Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte der AIVOX (Manador GmbH), nachfolgend „AIVOX (Manador GmbH)“ genannt, mit ihrem Vertragspartner, nachstehend „Auftraggeber“ genannt. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nicht.
  2. AIVOX ist eine Serviceplattform für verschiedene professionelle Lokalisierungsdienstleistungen. Diese umfassen: das Erstellen und Bearbeiten von Transkriptionen, Übersetzungen und Audioproduktionen (im Folgenden »Dienstleistungen«). Der Kunde kann nach erfolgreicher Registrierung selbständig Dokumente auf der AIVOX Online Plattform hochladen, Projektdetails eintragen, Preise einsehen und abschließend eine unverbindliche Projektanfrage stellen.
  3. Dokumente können ausschließlich über die bereitgestellten Uploadfunktionen der AIVOX Plattform an uns übermittelt werden. Eine anderweitige Übermittlung ist nicht vorgesehen.
  4. Dienstleistungen werden bestmöglich und im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten schnellstens erledigt. AIVOX greift dabei auch auf externe Partner zurück, die sich zur Einhaltung unserer Datenschutz- und Qualitätsrichtlinien verpflichtet haben.
  5. Sämtliche Dienstleistungsaufträge werden streng vertraulich behandelt. Unsere Mitarbeiter und Partner sind uns gegenüber zur Vertraulichkeit verpflichtet.
  6. Wir behalten uns vor, zur Klärung einzelner Aussagen oder Darstellungen in Textvorlagen beim Auftraggeber rückzufragen, sind aber dazu nicht verpflichtet. Unserer Dienstverpflichtung kommen wir auch dann in vollem Umfang nach, wenn wir in derartigen Fällen bei Anwendung der erforderlichen Sorgfalt nach bestem Wissen und allgemeinem Sprachverständnis die Dienstleistung auf Grundlage des von uns verstandenen Sinngehalts erarbeiten.
  7. Ist das Ergebnis der Dienstleistung schriftlich darzustellen, so ist nur diese schriftliche Darstellung maßgebend. Soweit nichts anderes vereinbart ist, wird die Dienstleistung von AIVOX (Manador GmbH) elektronisch (z.B. Datei) erstattet, soweit AIVOX (Manador GmbH) keine andere Art der Erstattung wählt. Die gelieferten Dokumente werden im Kundenaccount der Webseite gespeichert und der Kunde darüber per Email in Kenntnis gesetzt.
  8. Mündliche Erklärungen und Auskünfte von Mitarbeitern von AIVOX (Manador GmbH) außerhalb des erteilten Auftrages sind unverbindlich.
  9. Fachausdrücke werden, sofern keine besonderen Anweisungen oder Unterlagen mitgeschickt werden, in die allgemein übliche Version übersetzt (Übersetzung) bzw. eingesprochen (Voiceover). Wünscht der Auftraggeber die Anwendung einer spezifischen Terminologie, insbesondere einer firmeneigenen Terminologie, so hat er diese bei der Auftragserteilung ausdrücklich anzugeben, andernfalls entfällt hierfür jegliche Leistungsverpflichtung. (Obliegenheit)
  10. Die Projektanfrage des Kunden an AIVOX (Manador GmbH) über die Online Plattform ist unverbindlich. AIVOX (Manador GmbH) überprüft zunächst die Projektdetails und erstellt ein dediziertes Angebot, welches dem Kunden in der Regel via E-Mail übermittelt wird. Der Vertrag ist erst abgeschlossen, wenn der Kunde das Angebot akzeptiert und schriftlich bestätigt.
  11. Der Auftraggeber hat AIVOX (Manador GmbH) rechtzeitig über besondere Ausführungsformen der Dienstleistung zu unterrichten. Informationen und Unterlagen, die zur Erstellung der Dienstleistung notwendig sind, hat der Auftraggeber AIVOX (Manador GmbH) unaufgefordert und rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Audio- und Videodokumente müssen verständlich und frei von Qualitätsstörungen sein, Textvorlagen müssen nach den Regeln moderner Rechtschreibung und Interpunktion verfasst sein und nur klar verständliche (auch für Betriebsfremde) und eindeutige Formulierungen und Begriffe enthalten.
  12. AIVOX (Manador GmbH) haftet nicht für Fehler, die sich aus der Nichteinhaltung in diesem Vertrag genannter Obliegenheiten ergeben.
  13. Die Vergütung ist, sofern nichts anderes vereinbart wurde, 14 Tage nach Lieferung fällig. Soweit gesetzlich zulässig, wird die Umsatzsteuer zusätzlich berechnet.
  14. Wird ein erteilter Auftrag storniert, so sind die bis zur Stornierung entstandenen Kosten zu erstatten und die bis zum Zeitpunkt der Stornierung bereits angefertigten Teile der Dienstleistung zu bezahlen.
  15. Ab Fälligkeit können Kaufleuten Fälligkeitszinsen in Höhe des jeweils gültigen bankenüblichen Zinssatzes für kurzfristige Kredite berechnet werden. Im Falle des Zahlungsverzuges ist AIVOX (Manador GmbH) berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Diskontsatz zu verlangen, wenn der Auftraggeber nicht eine niedrigere Zinsbelastung nachweist. Gewährte Nachlässe und Rabatte gelten nur bei termingerechter Bezahlung der entsprechenden Rechnung.
  16. Eine Aufrechnung mit Gegenforderungen ist nur zulässig, wenn diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.
  17. Für Fehler in Dienstleistungen, die vom Auftraggeber durch unrichtige oder unvollständige Informationen oder fehlerhafter Unterlagen verursacht werden, übernimmt AIVOX (Manador GmbH) keine Haftung. Im Übrigen haftet AIVOX (Manador GmbH) nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die Haftung bei leichter Fahrlässigkeit tritt nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten für voraussehbare Schäden ein. Im letzteren Fall ist Haftung jedoch bei Vermögensschäden auf den Betrag des Honorars für die entsprechende Dienstleistung begrenzt.
  18. Sollte ein oder mehrere bei der Bestellung ausgewählte Sprecher (Voiceover) terminlich nicht verfügbar sein, haftet AIVOX (Manador GmbH) nicht. Stattdessen wird dem Auftraggeber adäquater Ersatz vorschlagen. Sollte der oder die Ersatzsprecher nicht gefallen, hat der Auftraggeber das Recht, den Auftrag zu stornieren. Die gezahlten Kosten werden erstattet.
  19. Kann die Dienstleistung infolge höherer Gewalt sowie sonstiger unabwendbarer Ereignisse, die von AIVOX (Manador GmbH) nicht zu vertreten sind, nicht fristgerecht oder überhaupt nicht erbracht werden, entfällt jegliche Haftung. Dies gilt auch für den Verlust der uns übergebenen Unterlagen durch von uns nicht zu vertretende Umstände.
  20. Wird AIVOX (Manador GmbH) aufgrund einer geleisteten Dienstleistung wegen Verletzung eines bestehenden Urheberrechts in Anspruch genommen, so verpflichtet sich der Auftraggeber, AIVOX (Manador GmbH) im vollen Umfang von der Haftung freizustellen, soweit den Auftraggeber ein Verschulden trifft.
  21. AIVOX (Manador GmbH) behält sich das Recht auf Nachbesserung vor. Der Auftraggeber hat Anspruch auf Beseitigung von möglichen in der Dienstleistung enthaltenen Mängeln und von AIVOX (Manador GmbH) zu verantwortenden Mängeln, die AIVOX (Manador GmbH) innerhalb einer angemessenen Frist beseitigen wird. Der Anspruch von Nachbesserung muss vom Auftraggeber unter genauer Angabe des Mangels innerhalb von einer Woche ab Kenntnis vom Mangel geltend gemacht werden.
    Im Falle des Fehlschlagens der Nachbesserung / Ersatzlieferung in angemessener Frist leben die Gewährleistungsrechte wieder auf, sofern nicht eine andere Vereinbarung getroffen wurde.
    Besondere Terminwünsche müssen vorher von AIVOX (Manador GmbH) bestätigt werden.
  22. Mit der Übermittlung der geleisteten Dienstleistung an den Auftraggeber geht die Gefahr auf den Auftraggeber über.
  23. Der Kunde verpflichtet sich, keinen Mitarbeiter oder Mitarbeiterin der AIVOX (Manador GmbH) abzuwerben.
  24. Bis zur vollständigen Bezahlung der Dienstleistung erhält der Auftraggeber keine Nutzungs- und Verwertungsrechte an der Dienstleistung. AIVOX (Manador GmbH) behält sich seine Urheberrechte (§3 UrhG) an der Dienstleistung vor.
  25. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz von AIVOX (Manador GmbH). Erfüllungsort ist bei Geschäftsbeziehungen mit Kaufleuten ebenfalls der Sitz von AIVOX (Manador GmbH).
  26. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, ausgenommen ist das UN-Kaufrecht.
  27. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.
  28. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

 

Stand 12. Januar 2021